Die schönsten Zoos und Tierparks in Hessen

Zoos Hessen

Hessen bietet eine vielfältige Landschaft an Zoos und Tierparks, die zum Erkunden und Lernen einladen. Mit Einrichtungen, die von weitläufigen Wildparks, in denen Tiere in naturnahen Habitaten leben, bis hin zu modernen Zoologischen Gärten mit exotischen Spezies reichen, ist für jeden Naturliebhaber etwas dabei. Besucher haben die Möglichkeit, sich mit der Tierwelt auf eine Weise zu verbinden, die Bildung und Naturschutz fördert. Tierparks wie der in Sababurg bieten einzigartige Erlebnisse wie ausgedehnte Spaziergänge bis zu den Wolfsgehegen, während der Opel-Zoo als einer der größten seiner Art im Rhein-Main-Gebiet auftritt.

Nicht nur die Größe und Vielfalt der Tierarten sind Kriterien, die die Zoos in Hessen so attraktiv machen. Viele Einrichtungen legen besonderen Wert auf Bildungsprogramme, Artenschutz und das Wohlbefinden der Tiere. Der Zoo Frankfurt, beispielsweise, ist bekannt für seine wissenschaftlichen Beiträge und Zuchtprogramme. Familienfreundliche Attraktionen wie der Wildpark Knüll und interaktive Erlebnisse im Vivarium Darmstadt oder im Wildpark Tiergarten Weilburg ermöglichen es den Besuchern, die Natur zu erleben und von ihr zu lernen.

Tierpark Sababurg

Hessen bietet eine breite Auswahl an Tierparks und Zoos mit dem Schwerpunkt auf Bildung und Naturschutz.
Hessen bietet eine breite Auswahl an Tierparks und Zoos mit dem Schwerpunkt auf Bildung und Naturschutz. | Sven

Der Tierpark Sababurg, gelegen im hessischen Hofgeismar, ist eine Oase für Natur- und Tierliebhaber. Erstreckt sich über eine großzügige Landfläche, bietet dieser Zoo eine einzigartige Gelegenheit, eine Vielzahl von Tierarten in einem natürlichen und weitläufigen Habitat zu beobachten. Es ist bekannt für sein Engagement für Tierschutz und Bildung, wobei Besucher über wichtige ökologische Themen informiert werden.

Mit seiner vielseitigen Tierwelt zieht der Tierpark Sababurg Besucher aller Altersgruppen an. Kinder können sich insbesondere auf die speziell gestaltete Kinderzoo-Sektion freuen, die exotische Tiere umfasst und leicht zu erreichen ist. Der Zoo Veranstaltet ebenso familienfreundliche Aktivitäten wie Bienen-Themenworkshops, was ihn zu einem lehrreichen Ausflug für Schulklassen und Familien macht. Der Tierparklauf bietet eine einmalige Möglichkeit, den Zoo auf aktive Weise zu erleben.

Darüber hinaus ist der Tierpark eine Attraktion für Gäste, die die lokale Geschichte und Kultur suchen, da er in der Nähe des historischen Schlosses Sababurg liegt. Felder, Wiesen und Waldgebiete, die den Tierpark umgeben, bieten ein vollständiges Naturerlebnis. Der günstige Eintrittspreis macht den Tierpark Sababurg zu einem attraktiven Ziel für Tagesausflüge.

Website: www.tierpark-sababurg.de

Opel-Zoo

Einrichtungen wie der Opel-Zoo und der Zoo Frankfurt zeichnen sich durch eine beträchtliche Artenvielfalt und Engagement im Bereich Artenschutz aus.
Einrichtungen wie der Opel-Zoo und der Zoo Frankfurt zeichnen sich durch eine beträchtliche Artenvielfalt und Engagement im Bereich Artenschutz aus. | Sven

Im Herzen Hessens bietet der Opel-Zoo ein Zuhause für eine Vielzahl an Tierarten. Er befindet sich in Königstein im Taunus und erstreckt sich über eine Fläche von 27 Hektar. Der Zoo, der nach seinem Gründer Georg von Opel benannt ist, wurde 1956 ins Leben gerufen. Der Opel-Zoo ist nicht nur wegen seiner Elefanten, die die einzigen in Hessen sind, bekannt, sondern auch für sein Engagement in Naturschutzaktionen wie der Initiative „Reverse the Red“, bei der Zoos weltweit mit Naturschutzorganisationen zusammenarbeiten.

Mit rund 1700 Tieren aus über 200 Spezies bietet der Opel-Zoo eine beeindruckende Artenvielfalt. Besucher können hier unter anderem Giraffen, Zebras, Erdmännchen, Rote Pandas, Geparde und Brillenpinguine beobachten. Der Zoo zählt jährlich etwa 580.000 Besucher und gehört damit zu den beliebtesten Freizeiteinrichtungen in der Region. Dieser wissenschaftlich geführte zoologische Garten leistet einen wichtigen Beitrag zur Forschung und Erhaltung der Artenvielfalt und bietet gleichzeitig eine lehrreiche Freizeitaktivität für Familien und Tierliebhaber.

Website: www.opel-zoo.de

Zoo Frankfurt

Familienfreundliche und interaktive Möglichkeiten, die Tierwelt zu erleben, machen die Tierparks in Hessen zu beliebten Ausflugszielen.
Familienfreundliche und interaktive Möglichkeiten, die Tierwelt zu erleben, machen die Tierparks in Hessen zu beliebten Ausflugszielen. | Sven

Der Zoo Frankfurt ist ein bedeutendes kulturelles und ökologisches Juwel in der Stadt Frankfurt am Main und dient als wichtiger Ort für Erholung, Bildung und Naturschutz. Gegründet im Jahr 1858 durch eine Initiative von Frankfurter Bürgern, gilt er als der zweitälteste Zoo in Deutschland. Aufgrund seiner langen Geschichte und kontinuierlichen Entwicklung beherbergt der Zoo eine Vielzahl von Tierarten und bietet Besuchern die Möglichkeit, sich über biologische Vielfalt und Artenschutz zu informieren.

Die Anlage des Frankfurter Zoos liegt im östlichen Bereich der Innenstadt und zieht mit ihren unterschiedlichen Habitaten und Themenbereichen jährlich zahlreiche Besucher an. Highlights des Zoos umfassen das Exotarium, wo einzigartige Arten wie die seltenen Seram-Pythons zu finden sind, die kürzlich ihr neues Zuhause bezogen haben. Der Zoo legt großen Wert auf das Wohlergehen der Tiere und auf Bildungsprogramme, um das Bewusstsein für die Bewahrung von Tierarten und ihren Lebensräumen zu schärfen.

Website: www.zoo-frankfurt.de

Kobelt-Zoo

Der Kobelt-Zoo, gelegen im Stadtteil Schwanheim von Frankfurt, ist eine kleine grüne Oase und eine Bereicherung für Tierliebhaber. Dieser ehrenamtlich betriebene Zoo erstreckt sich über ein 1,7 Hektar großes Gelände und bietet Besuchern die Möglichkeit, eine Vielzahl von etwa 300 Tieren zu erleben. Zu den Bewohnern gehören Affen, Waschbären, Esel, Ziegen, Nasenbären, Leguane und Schlangen, die in einer naturnahen und liebevoll gestalteten Umgebung leben.

Der Zoo hat eine Gemeinschaftskultur und legt Wert auf die Bildung seiner Besucher. Er ist in der Regel von Mai bis September geöffnet, mit Öffnungszeiten am Samstag von 14:00 bis 19:00 Uhr und Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr. Es ist ein Ort, an dem Familien und Naturbegeisterte zusammenkommen können, um eine schöne Zeit zu verbringen und mehr über die tierischen Bewohner zu lernen.

Website: kobelt-zoo.de

WildtierPark Edersee

Der WildtierPark Edersee ist eine faszinierende Einrichtung des Nationalparks Kellerwald-Edersee, die Besuchern die einzigartige Tierwelt Deutschlands näherbringt. Gegründet im Jahr 1970, beherbergt der Park mittlerweile 21 verschiedene heimische Tierarten in naturnahen Lebensräumen. Zu den Highlights des WildtierParks zählen neben Rotwild, Wölfen und Uhus auch der Gartenschläfer. Das Besuchererlebnis wird durch die Flugschau in der Greifenwarte Edersee bereichert, bei der Gäste die majestätische Flugkunst der Greifvögel beobachten können.

Das Areal des WildtierParks bietet einen umfangreichen Rundweg, der sich über eine Entfernung von etwa 25 Kilometern erstreckt und einmalige Ausblicke in die Landschaft des Nationalparks ermöglicht. Dieser Rundgang führt vorbei an verschiedenen Gehegen, in denen die Tiere in Ruhe beobachtet werden können. Es ist auch für Besucher möglich, den Park mit ihren Hunden zu erkunden. Der Park legt großen Wert auf die Informationsvermittlung über die lokale Fauna und deren Lebensräume und engagiert sich für Bildung und Naturschutz.

Website: nationalpark-kellerwald-edersee.de

Vivarium Darmstadt

Das Vivarium Darmstadt ist eine erstklassige Wahl für Tierliebhaber und Familien. Dieser kleine Zoo befindet sich in der südhessischen Stadt Darmstadt und bietet eine naturnahe Umgebung für eine Vielzahl von Tieren. Besucher können eine bunte Palette an Tierarten bestaunen, darunter lautstarke Affen, farbenprächtige Vögel, tropische Fische und exotische Reptilien, die in sorgfältig gestalteten Gehegen, Terrarien und Aquarien leben.

Das Vivarium zeichnet sich nicht nur durch seine tierischen Bewohner aus, sondern auch durch seine Lage. Es ist ein paar Minuten vom Stadtzentrum mit dem Bus erreichbar und liegt in der Nähe von schönen Wanderwegen im Odenwald. Außerdem bemüht sich das Vivarium um eine besondere Spezialisierung auf kleinere Tierarten und legt seinen Fokus auf Vögel, Amphibien und Reptilien, bietet jedoch auch andere kleine Säugetiere.

Website: zoo-vivarium.de

Wildpark Tiergarten Weilburg

Der Wildpark Tiergarten Weilburg ist ein Ort natürlicher Schönheit und Artenvielfalt in Hessen. Er erstreckt sich über eine Landschaft, die von alten Buchen und Eichen geprägt ist, was ihm ein urwüchsiges Flair verleiht. Besucher des Parks haben die Möglichkeit, über 20 verschiedene Tierarten zu entdecken, die in sorgfältig gestalteten Gehegen untergebracht sind. In diesem Park sind nicht nur heimische Arten zu finden, sondern auch eine Auswahl an Tieren, die man in der Region nicht alltäglich sieht.

Eine besondere Attraktion des Tiergartens sind die großen Braunbären, die aus der Tatra stammen, wo sie als Waisen gefunden und aufgezogen wurden. Ihre Unterbringung im Wildpark ist eine 11.000 Quadratmeter große Anlage, die ihnen reichlich Platz für ein verhaltensgerechtes Leben bietet. Neben den Bären zeichnet sich der Wildpark durch weitere bemerkenswerte Arten aus, wie die urweltlich anmutenden Wisente und Auerochsen sowie Elche und Rothirsche. Der Park leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und zur Präsentation der Artenvielfalt.

Website: www.hessen-forst.de

Wildpark Alte Fasanerie Hanau

Der Wildpark Alte Fasanerie in Hanau ist ein naturbelassenes Wildgehege, das Besuchern Einblick in die faszinierende Welt der heimischen Tierarten bietet. Auf einer Fläche von 107 Hektar leben etwa 350 Tiere in freier Wildbahn. Dieses historische Gelände wurde bereits im Jahr 1705 als Fasanerie von Erzbischof Lothar Franz von Schönborn ins Leben gerufen und ist heutzutage ein Refugium für mittel- und nordeuropäische Wildtiere.

Besucher können im Wildpark Alte Fasanerie verschiedene Tierarten wie Wölfe, Wildkatzen, Luchse und Elche in naturnahen Gehegen beobachten. Ein besonderes Highlight ist das Rotwildgehege, welches sich über eine Fläche von 12 Hektar erstreckt – vergleichbar mit der Größe des Frankfurter Zoos. Die Öffnungszeiten variieren saisonal, wobei der Park ganzjährig zugänglich ist und zu bestimmten Zeiten auch Montags, Dienstags und Donnerstags bis Sonntags von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet hat.

Website: www.hessen-forst.de

Wildpark Willingen

Im Herzen Deutschlands, im nordöstlichen Teil des Rothaargebirges, erstreckt sich der Wild- und Freizeitpark Willingen über eine Fläche von 200.000 Quadratmetern. Besucher können in diesem Park etwa 380 Tiere aus über 80 Tierarten beobachten und erleben. Der Park richtet sich an Familien und bietet ganzjährig die Möglichkeit, die heimische und exotische Tierwelt kennenzulernen. Neben Dam-, Rot- und Sikawild finden sich auch Raubtiere wie Braunbären und Wildkatzen, sowie exotischere Tiere wie Berberaffen und Papageien.

Der Wild- und Freizeitpark Willingen bietet nicht nur Einblicke in die Tierwelt, sondern unterhält auch mit Märchendarstellungen, Dinosaurierfiguren und verschiedenen Fahrgeschäften. Vom Bahnhof Willingen aus ist der Park leicht zu erreichen und lädt dazu ein, einen erlebnisreichen Tag in der Natur zu verbringen. Für das leibliche Wohl der Besucher ist ebenfalls gesorgt, so dass man bedenkenlos auch längere Zeit im Park verweilen kann.

Website: www.wildpark-willingen.de

Tierpark Herborn

Im Herzen des Naturparks Lahn-Dill-Bergland gelegen, gewährt der Tierpark Herborn seinen Besuchern spannende Einblicke in eine beeindruckende Artenvielfalt. Mit dem Motto „NaturNah erleben!“ lädt der Park ein, die vielfältige Tierwelt in einer naturnahen Umgebung zu entdecken. Neben zahlreichen Papageienarten können die Besucher hier auch Erdmännchen, Kängurus, Lisztaffen sowie heimische Reptilien wie Ringelnattern und Zauneidechsen bestaunen.

Der Tierpark hat sich auf die Präsentation von exotischen wie auch einheimischen Tieren spezialisiert und bietet ein umfassendes Erlebnis für Natur- und Tierliebhaber jeder Altersgruppe. Erweiterungen fanden statt, um die Fläche auf 2,45 Hektar zu vergrößern, was zusätzliche Gehege und ggf. neue Spezies zur Schau gestellt hat. Die kommentierte Fütterung der Papageien gehört zu den Highlights, die den Besuchern Wissen auf unterhaltsame Weise vermitteln.

Website: www.tierpark-herborn.de

Bergwildpark Meissner

Der Bergwildpark Meissner, ein Juwel in der Tierparkszene Hessens, befindet sich in Germerode. Der Park ist bekannt dafür, dass er fast alle in der Region heimischen Wildtiere beherbergt. Besucher können in einer naturnahen Umgebung Rot-, Reh- und Muffelwild sowie viele einheimische Vogelarten beobachten, die in den weitläufigen Volieren leben. Die großzügige Anlage ermöglicht den Tieren einen freien Lauf, und Teiche laden Besucher zum Rasten und Tiere Füttern ein.

Familien und Naturliebhaber schätzen die Möglichkeit, die Tiere aus nächster Nähe zu erleben, wobei sich einige der zutraulichen Geschöpfe sogar streicheln lassen. Für die interaktive Begegnung steht im Parkgelände, das sich über rund 24 Hektar erstreckt, parkeigenes Futter zur Verfügung. Der Park ist eine attraktive Destination für Besuche vom 23. März bis Oktober und öffnet jeden Tag von 10:00 bis 17:00 Uhr. Die Eintrittspreise variieren je nach Altersgruppe und es gibt spezielle Tarife für Familien und ermäßigte Preise für bestimmte Besuchergruppen.

Website: www.bergwildpark-meissner.de

Wildpark Gersfeld

Im Herzen der hessischen Rhön, nur ungefähr einen Kilometer südöstlich von Gersfeld entfernt, liegt der Wildpark Gersfeld, bekannt auch als Hochwildschutzpark Ehrengrund. Der Park, eingebettet in malerische Nadel- und Mischwälder, profitiert von seiner naturnahen Lage etwa 550 Meter über dem Meeresspiegel. Mit der Eröffnung im Juli 1972 hat sich der Wildpark Gersfeld als einer der natürlichsten seinesgleichen in Deutschland positioniert. Naturfreunde und Familien sind gleichermaßen eingeladen, die Artenvielfalt auf rund 500.000 Quadratmetern zu erkunden.

Besonders auffällig ist die artgerechte und weiträumige Gestaltung der Tiergehege. Besucher können in einer idyllisch ruhigen Umgebung heimische Wildtierarten wie Hirsche, Wildschweine und verschiedene Vogelarten beobachten. Der Park bietet nicht nur Lehrpfade zur Wildtierkunde, sondern auch spezielle Einrichtungen wie einen Streichelzoo und Spielplätze, die ihn zu einem lohnenswerten Ausflugsziel für die ganze Familie machen. Die jährlich zahlreichen Besucher schätzen vor allem die Möglichkeit, Tiere in einer Umgebung zu erleben, die ihren natürlichen Lebensräumen sehr nahekommt.

Website: www.wildpark-gersfeld.de

Wildpark Donsbach

Im Herzen Hessens, genauer gesagt in der reizvollen Wald- und Wiesenlandschaft rund um Dillenburg, befindet sich der Wildpark Donsbach. Seit seiner Gründung im Jahr 1970 hat sich der Park zu einem der attraktivsten Tierparks Hessens entwickelt und bietet Besuchern die Möglichkeit, eine Vielzahl von Tieren in großräumigen, artgerechten Außengehegen zu beobachten. Speziell Kinder haben die Chance, Natur und Tierverhalten hautnah zu erleben, was den Wildpark zu einem beliebten Ziel für Familienausflüge macht.

Der Wildpark zeichnet sich durch seine Artenvielfalt aus und nimmt die Besucher mit auf eine Entdeckungsreise durch die heimische Tierwelt. Neben den in europäischen Zoos selten gehaltenen Alpengämsen beherbergt der Park auch Exmoor-Ponys, die Nachfahren der Ur-Pferde. Der Wildpark Donsbach ist nicht nur eine Bildungsstätte für Naturbegeisterte, sondern bietet auch Erholung inmitten der Natur. Zusatzangebote wie der Spielplatz und der Streichelzoo intensivieren das Erlebnis für die jüngeren Besucher.

Website: wildpark-donsbach.de

Zoo am Rammelsberg

Der Zoo am Rammelsberg befindet sich in Kassel, Hessen und ist als Kleintierzoo bekannt, der bereits seit dem Jahr 1974 existiert. Gegründet von Horst Schwenk und später von Thomas und Monika Schwenk in zweiter Generation fortgeführt, hat diese Einrichtung eine besondere Bedeutung für die lokale Gemeinschaft. Das Engagement der Familie Schwenk zeigt sich in der langfristigen Entwicklung und Pflege des Zoos, die auch heute noch die Besucher begeistert.

Mit einer Vielfalt an kleinen Tieren ist dieser Zoo auf einem zwei Hektar großen Gelände ein Ort der Erholung und Bildung. Die Besucher können hier eine breite Palette von Tieren in einem Umfeld erleben, das den Tierschutz und das Wohl der Tiere berücksichtigt. Die Adresse des Zoos lautet Roterkopfweg 11 in 34131 Kassel, und er stellt eine attraktive Freizeitoption in der Umgebung dar.

Website: www.zoo-rammelsberg.de

Wildpark Knüll

Wildpark Knüll ist eine naturnahe Erholungsstätte, die sich in der Nähe der Stadt Homberg (Efze) im malerischen Knüllgebirge Hessens befindet. Auf einer Fläche von 50 Hektar bietet der Park seinen Besuchern die Möglichkeit, etwa 450 Tiere aus 40 verschiedenen Arten in einem Umfeld zu erleben, das ihren natürlichen Lebensräumen nachempfunden ist. Die Anlage ist bekannt für ihre Sammlung von verschiedenen Hirscharten und Wildschafen, die sich frei im Park bewegen.

Der Park legt großen Wert auf die artgerechte Haltung und das Wohlbefinden der Tiere, weshalb man hier besonders die mitteleuropäische Fauna vorfindet. Zu den Highlights gehören neben freilaufendem Wild auch eine Familie von Braunbären, europäischen Wölfen und Waschbären. Dies macht den Wildpark Knüll zu einem attraktiven Ausflugsziel für Familien und Naturliebhaber, die das Rotkäppchenland und seine vielfältige Tierwelt entdecken möchten.

Website: freizeit-schwalm-eder.de

Kommentar hinterlassen